Филологический факультет СПбГУ

О семинаре   ≈    Участники   ≈    События   ≈    Студенческий семинар   ≈  "Литературная культура России XVIII века"   ≈   УМК   ≈    Публикации

к списку проектов >>

{Участники проекта “Окказиональная литература в контексте праздничной культуры России XVIII века”}

Leiter

- Bucharkin Petr Evgen’evic geb. 1955 Abschluss Universität Leningrad 1978, Promotion 1982, Habilitation Universität Sankt Petersburg 1997; Prof. an der Philologischen Fakultät, Direktor des Zentrums für die Erhöhung philologischer Qualifikation der Staatl. Universität Sankt Petersburg

Ausgewählte Publikationen: Die orthodoxe Kirche und die russische Literatur im 18. und 19. Jahrhundert: Probleme des Kulturdialogs, SPb. 1996; N.M. Karamzin - Mensch und Schriftsteller - in der Geschichte der russischen Literatur, SPb. 1999; Rhetorik und Sinn, SPb. 2001; Redakteur von acht wissenschaftlichen Sammelbänden und Monographien und der Enzyklopädie Tri veka Sankt-Peterburga. Os’mnadcatoe stoletie, t.1.2, SPb. 2003. - Jekutsch Ulrike geb. 1950 Studium der Slawistik an der Universität Göttingen 1969-1975, Promotion Slavische Philologie 1979 ebenda, Habilitation Slavische Literaturwissenschaft 1992 ebenda, seit 1994 Professorin für Slawische Literaurwissenschaft an der Universität Greifswald

Ausgewählte Publikationen zum 18. Jahrhundert: Das Lehrgedicht in der russischen Literatur des 18. Jahrhunderts, (Opera Slavica NF 2), Wiesbaden: Harrassowitz, 1981; “Russische Feuerwerke des 18. Jahrhunderts”, in: K. Garber (Hg.), Europäische Barock-Rezeption, (Wolfenbütteler Arbeiten zur Barockforschung 20.) Wiesbaden 1991, S. 1159-1175; Slavica Gottingensia. ?ltere Slavica in der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, Hg. von R. Lauer, erarbeitet von einer Projektgruppe unter Leitung von U. Jekutsch. Band 1-3. Wiesbaden: Harrassowitz, 1995 (Opera Slavica NF 30); Leichte Poesie? Zum Verhältnis von “lekkosc” und “trud” in F. D. Kniaznins “Balon, czyli Wieczory Pulawskie”. - In: J.Z. Lichanski (Hg.), Miedzy oswieceniem i romantyzmem. Kultura polska okolo 1800 roku, Warszawa 1997, S. 87-100; Panegyrik und Polemik im Ostseeraum. Der Beginn des Nordischen Krieges in schwedisch-deutschen und russischen Publikationen zu Siegesfeiern, in: Slavica litteraria. Festschrift für Gerhard Giesemann, Wiesbaden: Harrassowitz 2002, S. 69 - 90; “Zwischen Ästhetik und Naturwissenschaften. Zur Konstruktion des Naturbegriffs in der russischen Kultur an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert” - In: P. Thiergen (Hg.), Scholae et symposium. Festschrift für Hans Rothe zum 75. Geburtstag (Bausteine zur Slavischen Philologie und Kulturgeschichte NF Reihe A: Slavist. Forschungen 44), Köln u.a.: Böhlau, 2003, S. 71-89. - Kočetkova Natal’ja Dmitrievna geb. 1938 Abschluss des Studiums an der Leningrader Universität 1961, Promotion 1965, Habilitation 1992; Leiterin des Sektors zur Erforschung der russischen Literatur des 18. Jahrhunderts am Institut für Russische Literatur (Puskinskij Dom) der Russischen Akademie der Wissenschaften

Ausgewählte Publikationen: Nikolay Karamzin, Boston 1975; Fonvizin in Petersburg, Leningrad 1984; Die Literatur des russischen Sentimentalismus (Ästhetische und künstlerische Bestrebungen), SPb. 1994; Verantwortliche Redakteurin der Reihe XVIII vek seit 1993.

Teilnehmer

- Alekseeva Nadežda Jur’evna geb. 1963 Abschluss des Philologiestudiums Univ. Leningrad 1989, Promotion 2000; ?ltere Wiss. Mitarbeiterin am Sektor zur Erforschung der russischen Literatur des 18. Jahrhunderts am Institut für Russische Literatur (Puskinskij Dom) der Russischen Akademie der Wissenschaften

Ausgewählte Publikationen: Russkaja oda. Razvitie odiceskoj formy v XVII - XVIII vekach (Die russische Ode. Entwicklung der Odenformen im 17. und 18. Jh.), SPb. 2005. 361 S.; Artikel “Lomonosov”, in: Slovar’ russkich pisatelej XVIII veka, 2, SPb. 1999, 212-226. - Veselova Aleksandra Jur’evna geb. 1972 Abschluss der Petersburger Univ. 1996; Habilitation 2000; beschäftigt als Wiss. Mitarbeiterin am Sektor zur Erforschung der russischen Literatur des 18. Jahrhunderts am Institut für Russische Literatur (Puskinskij Dom) der Russischen Akademie der Wissenschaften

Ausgewählte Publikationen: Jazyk sadovych opisanij v Rossii vtoroj poloviny XVIII veka (Die Sprache der Parkbeschreibungen in Russland in der 2. Hälfte des 18. Jh.s), in: Prostranstvo i vremja voobrazaemoj architektury, Nr. 7-8, M. 2005, 270-278; Usadebnaja zizn’ v stichach poetov l’vovsko-derzavinskogo kruzka (Das Leben auf dem Gütern in Gedichten der Dichter des L’vov-Derzavin-Kreises), in: XVIII vek. Sb. 24, SPb. 2006, 206-218; Sady i teksty (Gärten und Texte), in: Novoe literaturnoe obozrenie 2005, Nr. 75, 348-375 (zus. Mit A.V. Anan’eva). - Gus’kov Nikolaj Aleksandrovič geb. 1973 Abschluss des Studiums an der Universität Sankt Petersburg 1995, Promotion ebenda 1999; Dozent am Lehrstuhl für Geschichte der russischen Literatur der Universität Sankt Petersburg

Ausgewählte Publikationen: Gattungsbesonderheiten im Dramenschaffen der Sumarokovschule, in: Jazguljamskij sbornik, vyp. 2, SPb. 1997; Die Komödien Ja. B. Knjaznins. Kommentare, in: Ja. B. Knjaznin, Komedii i komiceskie opery, (Hg. und Einleitung zusammen mit A. Veselova); Italien in der Wahrnehmung eines russischen Reisenden der Zeit Katharinas II., in: Materialy XXXV Mezdunarodnoj filologiceskoj konferencii. Istorija russkoj literatury. Sbornik pamjati professora A. B. Muratova. 13.-18. marta 2006 goda, SPb. 2006, 26-36. - Dušeckina Elena Vladimirovna geb. 1941 Abschluss des Studiums an der Universität Tartu 1966, Promotion 1973, Habilitation 1993; Professorin am Lehrstuhl für Geschichte der russischen Literatur der Universität Sankt Petersburg

Ausgewählte Publikationen: Die Stilistik der russischen povest’ des 17. Jh.s (Povest’ von Frol Skobeev), Tallinn 1986; Die russische Weihnachtsgeschichte. Die Entstehung der Gattung, SPb. 1995; Der russische Tannenbaum: Geschichte, Mythologie, Literatur, SPb. 2002; Svetlana: Kulturgeschichte eines Namens, SPb. 2007. - Kostin Andrej Aleksandrovič geb. 1978 Abschluss des Philologie-Studiums an der Petersburger Universität 2001; Promotion 2005; Wiss. Mitarbeiter am Sektor zur Erforschung der russischen Literatur des 18. Jahrhunderts am Institut für Russische Literatur (Puskinskij Dom) der Russischen Akademie der Wissenschaften

Ausgewählte Publikationen: Der +galante’ Sokrates. Zum Problem des Bildes einer historischen Persönlichkeit in der russischen Literatur am Ende des 18. Jh.s, in. Russkaja literatura 2005, Nr. 1, 92-96; “Grausiges Ungeheuer” und “monstrum horrendum”. Vergil - Trediakovskij - Radiscev, in: Vasilij Kirillovic Trediakovskij. K 300-letiju, SPb. 2004, 135-147; Eine Episode aus der Geschichte der Moskauer Universität (Der Streit M. M. Cheraskovs mit I. G. Reichel), in: XVIII vek 25, SPb. (im Druck). - Kukuskina Elena Dmitrievna geb. 1949 Abschluss des Studiums der Russ. Philologie an der Leningrader Universität 1974, Promotion 1981; Ältere Wiss. Mitarbeiterin am Sektor zur Erforschung der russischen Literatur des 18. Jahrhunderts am Institut für Russische Literatur (Puskinskij Dom) der Russischen Akademie der Wissenschaften

Ausgewählte Publikationen: Die komische Oper des 18. Jh.s, in: Istorija russkoj dramaturgii XVII - pervaja polovina XVIII veka, L. 1982, 163-180; Die Poesie M.M. Cheraskovs. Suche nach dem Lebenssinn, in: XVIII vek 22, Spb. 22, 96-110; Die Verssendschreiben G. R. Derzavins (Nach den Handschriftenmaterialien der Russ. Nationalbibliothek), in: XVIII vek 23, SPb, 2004, 149-182. - Lazarčuk Rimma Michajlovna geb. 1940 Promotion 1972, Habilitation 2000, Professorin an: Cerepoveckij pedagogiceskij universitet

Ausgewählte Publikationen: Der Briefwechsel N. M. Karamzins mit A. A. Petrov, in: XVIII vek 20, SPb. 1996; “Hamlets Monolog” in der ?bersetzung M. N. Murav’evs (zusammen mit J. D. Levin), in: XVIII vek 21, SPb. 1999; Literatur und Theater im Vologda der 1770-1780er Jahre, Vologda 1999. - Matveev Evgenij Michajlovič geb. 1981 Doktorand am Lehrstuhl für Geschichte der russischen Literatur der Universität Sankt Petersburg, Abschluss des Studiums ebenda 2004

Ausgewählte Publikationen: Worin besteht die Innovation der Poesie A.A. Rzevskijs, in: Vestnik molodych ucenych (Serija: Filologiceskie nauki 2. 2002), 15-22; Die rhetorische Prosa der Mitte des 18. Jh.s als Gegenstand literaturwissenschaftlicher Untersuchung, in: Materialy I naucnoj konferencii sotrudnikov i slusatelej Centra povysenija kvalifikacii po filologii i lingvostranovedeniju, SPb. 2006, 86-92; Die weltliche und die geistliche Panegyrik in der russischen Literatur der Mitte des 18. Jh.s, in: Materialy XXXV Mezdunarodnoj filologiceskoj konferencii. Istorija russkoj literatury. Sbornik pamjati professora A. B. Muratova. 13.-18. marta 2006 goda, SPb. 2006, 18-25. - Nikolaev Sergej Ivanovič geb. 1952 Abschluss des Studiums an der Leningrader Universität 1979; Promotion ebenda 1982; Habilitation 1996; Leitender Wiss. Mitarbeiter am Sektor zur Erforschung der russischen Literatur des 18. Jahrhunderts am Institut für Russische Literatur (Puskinskij Dom) der Russischen Akademie der Wissenschaften

Ausgewählte Publikationen: Polnische Posie in russischen Übersetzungen: 2. Hälfte des 17. - 1. Drittel des 18. Jh.s, L. 1989; Die literarische Kultur der Petrinischen Epoche, SPb. 1996; Von Kochanowski bis Mickiewicz. Untersuchungen zur Geschichte der polnisch-russischen Literaturbeziehungen des 17. - 1. Drittel des 19. Jh.s, SPb. 2004. - Ponomareva Marina Valer’evna geb. 1976 Abschluss des Studiums an der Universität Sankt Petersburg 2003, Doktorandin am Lehrstuhl für Geschichte der russischen Literatur ebenda

Ausgewählte Publikationen: Von einigen Besonderheiten der Komposition der Oden Derzavins, in: G.R. Derzavin i ego vremja. Sbornik naucnych trudov, vyp. 2, SPb. 2005, 40-51; “Den Alltag in einen Festtag verwandelnd+” Über die Poesie Gavrila Derzavins, in: G. Derzavin, Stichotvorenija. Ody, SPb. 2006; ?ber die Prinzipien der Erarbeitung einer elektronischen Datenbank, s.http://www.folk.ru/propp/rech/ponomareva.htm - Rudnev Dmitrij Vladimirovic geb. 1972 Abschluss des Studiums Universität Sankt Petersburg 2001; Promotion 2004

Ausgewählte Publikationen: G.A. Poletika und die herausgeberische Tätigkeit des Marinekadetten-Korps in den 1760-1770er Jahren, in: Vtorye Luppovskie ctenija. Doklady i soobscenija, M. 2006; Die Tätigkeit des Liebhabertheaters im Moskauer Kadettenkorps in den 1770er Jahren, in: Materialy XXXV Mezdunarodnoj filologiceskoj konferencii. Istorija russkoj literatury. Sbornik pamjati professora A. B. Muratova. 13.-18. marta 2006 goda, SPb. 2006; Veränderungen in der semantischen Struktur des Wortes obscestvo in der russischen Sprache des 18. Jh.s, in: Materialy XXXIV Mezdunarodnoj filologiceskoj konferencii, vyp. 5, Sekcija istorii russkogo jazyka, c. 2, SPb. 2005.


© Факультет филологии и искусств СПбГУ, 2008-2009.
© Филологический факультет СПбГУ, 2010-2017.